Gästebuch

Für die Ewigkeit

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Es ist möglich, dass dein Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn überprüft haben.
Wir behalten uns vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder nicht zu veröffentlichen.
62 Einträge
Reinhard schrieb am 22. März 2014 um 15:17:
Hallo Team Sültemeier, ich war im Februar 2014 bei Euch, drei Wochenkurs und muß sagen ich würde wiederkommen. Es hat alles gestimmt. Claudia, du weißt ich mache keine großen Worte aber den nächsten der Fam. wenn er denn will, schicke ich dir auch. Besonderen Dank noch am Birte und Dieter die Kompetenz und Ruhe mit der Ihr uns in Theorie und Praxis angeleitet habt, hat die Gruppe in der “Heißen Phase” sicher an das Ziel geführt. Gruß Reinhard
Carsten Rudolph schrieb am 18. März 2014 um 15:17:
Kurzinfo: Man kann es sich nicht anders wünschen. Sehr gut! (Jan. / Feb. 2014) Bemerkung: Die Frage die sich jeder Jagdscheinanwärter stellt… – „Welche Jagdschule ist für mich am besten?“ Ich habe meine Jagdschulausbildung beim Jägerlehrhof Wendland, Inh. Claudia Sültemeier gemacht… und bedingt durch die gute Ausbildung auch sofort bestanden. Alles war gut durchgeplant, nichts kam unerwartet, keine versteckten Kosten… Perfekt! Ich bin die erste Zeit jeden Schulungstag mit Auto gefahren, habe dann in den letzten anderthalb Wochen dort in der Pension geschlafen. Es hat einfach an nichts gemangelt. Der Tisch war zu den Mahlzeiten stets gedeckt und Getränke standen jederzeit bereit. Als Neuling ist man oft unsicher, jedoch wird einem durch die Fachkompetenz der einzelnen Dozenten die Unsicherheit genommen. Skeet-Tontauben-Schießen mit einer Deutschen-Meisterin im Flintenschießen, welche ihr Ausbildungsfach beherrscht wie ihren Gewehr-Anschlag. Desweiteren wird man ausgebildet von sehr erfahrenen Jägern, welche im Grunde genommen mehr Zeit im W ald und auf dem Ansitz verbringen als alle andere. In der Ausbildung wächst man zu einer kleinen Familie zusammen, das macht die Sache echt sehr angenehm. Oft sind es die kleinen Dinge im Leben,…… Letztendlich kann ich jedem Jagdscheinanwärter empfehlen, sich für diese Jagdschule zu entscheiden. Ich bin noch immer super zufrieden und kann euch das nur wärmstens ans Herz legen. Beste Grüße und Waidmannsheil
F Rother schrieb am 14. März 2014 um 15:18:
Kurzinfo: Klasse Ausbildung in entspannter Atmosphäre (Januar/Februar) Bemerkung: Der Kurs, bzw. das zu lehrende Material war sehr gut strukturiert und wurde daher von uns allen gut aufgenommen und war einfach und schnell zu lernen. Der Stoff baute kontinuierlich auf dem bereits behandelten auf und wurde so einerseits wiederholt und bildete andererseits die Grundlage für die weiteren Inhalte. Die Ausbilder & ihre Unterstützung uns gegenüber haben einen großen Anteil daran, dass die Ausbildung so gut war! Mir hat besonders die Flexibilität gefallen, mit der auf etwaige Schwächen einzelner eingegangen und diese beseitigt wurden. Die Küche sowie die Rundumbetreuung verdienen ein Extralob – es war eine tolle Zeit!
Martin Detig schrieb am 22. Dezember 2013 um 15:18:
Kurzinfo: Einfach Super : eine intensive und schöne Zeit (11.11.13 bis 29.11.13) Bemerkung: Liebes Team vom Jägerlehrhof Wendland Auf diesem Wege möchte ich recht herzlich danke sagen, dass sie es geschafft haben mich als Jungjäger auszubilden. Ihr habt wirklich alles gegeben und ich habe mich sehr von Euch unterstützt gefühlt, besonders in der Zeit der Prüfung habt ihr mir immer wieder Mut gemacht und neu motiviert. Besonderen Dank an unsere Schießausbilderin Birte Gausmann und an alle anderen Ausbilder . Ihr ward wirklich Super gut. Es war eine schöne Zeit mit Euch. Diese Jagdschule kann man nur jedem weiterempfehlen. PS. :Noch ein Lob an die gute Küche auch ich habe nicht abgenommen .
Mandy Carnarius schrieb am 17. Dezember 2013 um 15:19:
Kurzinfo: Exzellenter Jagdkurs mit erstklassigen Ausbildern (Wochenendkurs 26.10.-29.11.2013) Bemerkung: Der Kurs war hervorragend strukturiert, die Ausbildung auf den Punkt hingearbeitet. Mit viel Praxis, Revierbegehung und tollen Ausbildern, die ihr jeweiliges Fach mit viel Engagement, Fachwissen und unglaublich viel Praxiserfahrung hervorragend an Mann und Frau gebracht haben – eine uneingeschränkt empfehlenswerte Jagdschule, die auch auf einzelne Schwächen der jeweiligen Schüler individuell eingeht und weiterhilft! Ich würde den Kurs jederzeit dort wieder besuchen und empfehle die Schule gern weiter. Denn zusätzlich zur guten Ausbildung gab es eine sehr gute familiäre Atmosphäre, sehr gute Verpflegung und – auf Wunsch – auch Unterbringung. Besonders empfehlenswert ist für viele mit starker Berufseinbindung außerdem der hier angebotene Wochenendkurs, den auch ich gewählt habe. An mehreren Wochenenden und abschließend 10 Tage am Stück wird man auf die direkt abschließende Prüfung vorbereitet und bekommt trotz Pausen und normalem Arbeitsalltag zwischen den Kurstagen ein fundiertes Wissen vermittelt und fühlt sich punktgenau und sehr gut auf die Jägerprüfung vorbereitet.
Heinrich Wilhelm schrieb am 24. November 2013 um 15:19:
Kurzinfo: Besser kann man es sich kaum wünschen! (2-Wochen-Komptaktkurs Oktober 2013) Bemerkung: Nach zwei Wochen Kompaktkurs und erfolgreicher Prüfung hat sich bestätigt, was wir schon nach dem ersten Tag vermutet hatten: Eine bessere Schule für den Jagdschein hätten wir uns nicht wünschen können! Alle Ausbilder waren nicht nur fachlich sehr versiert und konnten aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen, sondern erleichterten den Theorieunterricht auch durch ihre durchgehend hohe Motivation und die Bereitschaft, immer auf Fragen einzugehen oder Themen zu wiederholen. Besonders wertvoll wurde das in einer Probeprüfung, in denen man den am schwer mündlich-praktischen Teil schon einmal unter realistischen Bedingungen durchgehen konnte. Zusammen mit der hohen Lernbereitschaft der Teilnehmer ließ uns das Ausbildungsprogramm, zu Beginn des Kurses noch fast undenkbar, der Prüfung am Ende mehr oder minder gelassen entgegen sehen. Wesentlich zum Erfolg und unseren guten Erinnerungen trug natürlich die sympathische und familiäre Atmosphäre in der Schule bei, die durch die Unterkunft im Haus und die gemeinsame Verpflegung der Jagdschüler sehr gefördert wurde. Hier wurde kulinarisch wirklich einiges geboten, zu allen drei Mahlzeiten wurden wir stets mit bestem Geschmack, abwechslungsreich und nicht zuletzt auch reichlich versorgt. Zuguterletzt sei noch angemerkt, dass man zwar dank der guten und perfekt organisierten Ausbildung auch in zwei Wochen ohne bedeutende Vorkenntnisse die Prüfung angehen kann, im Sinne weniger intensiver Schul- und Lerntage und mehr Zeit für Reviergänge in diesem Fall aber lieber einen längeren Kurs wählen sollte. Für unseren Erfolg und zwei ebenso lehrreiche wie unterhaltsame Wochen im Wendland ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!
Christoph Baumgärtner schrieb am 31. Oktober 2013 um 15:20:
Kurzinfo: Uneingeschränkte Empfehlung (Oktober 2013 2 Wochen Kompaktkurs) Bemerkung: Unser Sohn absolvierte in den Herbstferien den 2 Wochen Kompaktkurs und fühlte sich optimal auf die Prüfung vorbereit. Unterkunft und Verpflegung verdienen ewbenfalls uneingeschränkte Anerkennung. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist ausgesprochen attraktiv, die fast familiäre Einbindung gerade jüngerer Jagdscheinanwärter vorbildlich und herzlich.
Jannis Schöffer schrieb am 30. Oktober 2013 um 15:20:
Kurzinfo: Sehr kompetente Ausbilder in ansprechendem Umfeld! (05.10.13 – 18.10.13 2 Wochen Kompaktkurs) Bemerkung: Der Jägerlehrhof Wendland befindet sich in dem Gebäude einer alten, kleinen Dorfschule im schönen Dünsche. Der alte Klassenraum wird jetzt zum Unterrichten des umfangreichen Stoffes für die Ausübung der Jagd genutzt. Der Unterricht ist spannend und zielorientiert. Alle Ausbilder sind seit vielen Jahren selbst Jäger und können auf umfangreiche Erfahrungen zurückgreifen. Das Unterrichtsmaterial ist sehr anschaulich und verständlich. Zur besseren Anschaubarkeit stehen viele Exponate von allen Wildtieren zur Verfügung. Auch die Praxis kam selbst in dem 2 Wochen Kurs nicht zu kurz. Das Schießen wurde allen Teilnehmern erfolgreich vermittelt und zwischenzeitliche Reviergänge sowie ein Besuch am Wildgatter waren trotz des straffen Zeitplans möglich. Ich bin rundum zufrieden und kann allen Interessenten nur empfehlen, ihren Jagdschein hier im Wendland zu machen. Gruß, Jannis
Alexander Peter schrieb am 28. Oktober 2013 um 15:21:
Kurzinfo: Uneingeschränkt weiter zu empfehlen! Einfach Super (2-Wochen Kompaktkurs Oktober 2013) Bemerkung: Ich habe mich für den Jägerlehrhof Wendland entschieden, weil ich schon auf der Jagd & Hund in Dortmund am Messestand einen sehr guten Eindruck der Jagdschule mitgenommen habe. Dann habe ich mich vorab noch eingehend im Internet über mehrere Jagdschulen informiert und bin letztendlich zu dem Entschluss gekommen meine Jägerausbildung aus folgenden Gründen in Dünsche zu machen: - absolut transparente, attraktive Preise und keine versteckten Kosten im Kleingedruckten - lernen, schlafen und Verpflegung unter einem Dach, sodass man sich voll auf die Jägerprüfung konzentrieren kann - ein 2 Wochen Kurs ist auch mit der Urlaubsplanung in Einklang zu bringen Unsere Ausbilder waren durchweg fachlich versiert und sehr motiviert uns das Waidwerk zu lehren. Ebenfalls ist die wirklich sehr gute Verpflegung nochmal zu erwähnen. Es sei aber gesagt, dass ein 2 wöchiger Kompaktkurs kein Zuckerschlecken ist, ohne ein hohes Maß an Eigeninitiative ist dies wahrscheinlich nicht zu schaffen. Die 2 Wochen vergingen dann aber wie im Flug, weil wirklich keine Langeweile aufkam. Wir haben jeden Abend nach Unterrichtsschluss noch den gewaltigen Fragenkatalog durchgearbeitet. Aber die Mühen haben sich gelohnt und ich bin als Jungjäger mit vielen tollen Erlebnissen nach hause gefahren. Vom ersten Tag an, war es eine sehr angenehme Atmosphäre. Ich werde jedem, der mit dem Gedanken spielt den Jagdschein zu machen den Jägerlehrhof Wendland empfehlen. Einfach eine tolle Ausbildung! Viele Grüße aus dem Sauerland und Waidmannsheil A. Peter
Falk Robert Kozlowski schrieb am 25. Oktober 2013 um 15:21:
Kurzinfo: Einfach Genial! ich werde sie weiter empfehlen (05.10.13-18.10.13 2-Wochen Kompaktkurs) Bemerkung: Für mich hat es einfach gepasst weil der Kurs in den 2-Wochen Herbstferien war. Die Lehrer waren einfach gut sie haben den Lernstoff sehr gut vermittelt. Das Essen war Spitze und die Stimmung war auch gut. Der ganze Kurs war Spannend jeder konnte gut lernen für die Prüfung die dann gut ausgefallen ist und jeder war immer voll dabei es hat einfach Spaß gemacht. Für Leute die den Jagdschein machen wollen und wenig Zeit haben kann ich diesen Kurs sehr empfehlen. Vielen Dank an das Wendland-Team und besonders an Frau Sültemeier für ihre Geduld. Ich bin happy den Jagdschein zu besitzen Allen neunen Jungjägern viel Erfolg und Waidmannsheil Viele Grüße euer Falk
Jorg Andreas Schirmacher schrieb am 24. Oktober 2013 um 15:22:
Kurzinfo: 2-Wochen Kompaktkurs 10/2013 – Einsame Spitze ! (2-Wochen Kompaktkurs 12.10-25.10.13) Bemerkung: Spontan ergab sich für mich die Möglichkeit, den langersehnten Jagdschein vor Berufsbeginn doch noch zu absolvieren. Auf Grund der guten Bewertungen und letztlich auch der freundlichen Art der Inhaberin am Telefon, fiel die Entscheidung auf den Jägerlehrhof Wendland. Eine Entscheidung, die ich nie bereuen werde. Ganz im Gegenteil! Wir wurden von dem Wendland-Team vom ersten Tag an hervorragend betreut. Jeder Lehrer war äußerst engagiert und kompetent. Jeder Teilnehmer genoss eine sehr gute Ausbildung, die sich auch in den sehr guten Prüfungsergebnissen wiedergespielte. Der Erfolg eines jeden Teilnehmers lag allen und insbesondere Frau Sültemeier, der Inhaberin, persönlich am Herzen. Selten habe ich so eine herzliche und persönliche Betreuung erfahren. Dies ist nämlich keine Selbstverständlichkeit. Ferner möchte ich noch die tolle Unterkunft vor Ort und insbesondere das zünftige & leckere Essen hervorheben. Und dabei hatte ich doch eigentlich mit einigen kg Gewichtsverlust während diesen zwei doch durchaus harten Wochen gerechnet… daraus wurde dann leider nichts! Ich kann jedem nur raten, sich bei dem geplanten Jagdschein für den Jägerlehrhof Wendland zu entscheiden. Ein absolutes MUSS, wenn man Wert auf ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis, eine tolle, zielgerichtete Ausbildung und komfortable Unterkunft direkt vor Ort legt. Nochmals vielen herzlichen Dank an das gesamte Wendland-Team, Waidmansheil! Euer Jorg
Konstantin Bernd schrieb am 21. Oktober 2013 um 15:22:
Kurzinfo: Die beste Entscheidung! – Einfach exzellent! (2-Wochen Kompaktkurs Oktober 2013) Bemerkung: Vorab habe ich viel im Internet verglichen und schon hier war der Jägerlehrhof einfach am besten. Gerade bei den Kosten des Kurses hat die Schule eine absolute Transparenz. Alle Kosten sind aufgeführt und es wird nix “kleingeschrieben”. Solche „Tricksereien“ hat der Jägerlehrhof nicht nötig. Die herzliche Art von Frau Sültemeier spiegelt sich auch im gesamten Ausbilderteam wider. Wir wurden exzellent betreut und ausgebildet. Nicht zuletzt trug auch die Erfahrung und fachliche Versiertheit der Ausbilder zu unserem Erfolg bei. Ohne Selbststudium nützen aber auch die besten Lehrer nichts – wer einen 2-Wochen-Kompacktkurs belegt, sollte sich auch im Klaren darüber sein, dass dies mit hohem Lernaufwand verbunden ist! Unser Kurs hat sich abends nach dem Unterricht immer noch hingesetzt und den Lernstoff des Tages wiederholt. Dabei blieb der Spaß aber nicht auf der Strecke. Alles in Allem kann ich den Jägerlehrhof Wendland nur wärmstens weiterempfehlen. Besser kann ich mir die Vorbereitung und Betreuung zum Jagdschein nicht vorstellen. Sehr gerne werde ich weitere Angebote von Euch nutzen. Meinen herzlichen Dank an Claudia und Ihrem Team, ein kräftiges Horrido, Euer Konstantin
Jakob Baumgärtner schrieb am 20. Oktober 2013 um 15:23:
Kurzinfo: Es passte einfach alles ! (2-Wochen Kompaktkurs Oktober 2013) Bemerkung: Vom ersten Tag an war mir klar, dass ich mich definitiv richtig entschieden habe, den Jagdschein am Jägerlehrhof Wendland zu machen. Nun war es zwar klar, dass es stressig werden würde den ganzen Stoff in nur 2 Wochen zu machen, aber mit Hilfe der Skripte konnte man sich schon super vorbereiten. Jeder Ausbilder war auf seine Art speziell, aber alle konnten mit einer unglaublichen Fachkompetenz punkte, beispielsweise Dr. Nemetschek, der nie in seine Unterlagen zu gucken brauchte oder auch Herr Wohlfeld der immer für einen Spaß gut war. Das wichtigste war aber mit, dass der Zusammennhalt stimmte. Das wurde dadurch unterstützt das alles (Essen, Schlafen und Lernen) in dem selben Gebäude war, so konnte man sich auf das wesentliche konzentrieren. Alles in allem kann ich jedem wirklich diese Jagdschule empfehlen, es passt einfach! Vielen Dank nochmal und Waidmannsheil, Jakob
Malte Witz schrieb am 20. Oktober 2013 um 15:23:
Kurzinfo: Einfach Spitze! – Alles hat gepasst. (2.8. – 23.8.2013/ 3 Wochenkompaktkurs) Bemerkung: Am ersten Tag, direkt nach der Anreise, wurden wir gleich offen und freundlich auf dem Jägerlehrhof Wendland empfangen. Es dauerte nicht lange da hat sich die Gruppe sehr gut zusammengefunden, dies liegt nicht zuletzt daran, dass wir eine kleine Gruppe waren. Kurzum wir fühlten uns hier pudelwohl. Warum solltest Du/ Ihr aber zum Jägerlehrhof Wendland und nicht zu einer anderen Jagdschule gehen? Ganz einfach, da gibt es verschiedene Gründe: - eine Top Vorbereitung auf die Prüfungen (einer der geringsten Durchfallquoten deutschlandweit) - kleine Gruppen, keine Massenabfertigung - interessierte, kompetente und umgängliche Ausbilder - Theorie und Praxis wurden excellent miteinander verbunden (viele Präparate und Bilder + gut durchstrukturiertes Skript) - sehr gut ausgebildete Schießlehrer, die das Schießen auch für blutige Anfänger, wie ich es war, näherbringen und sie durch die Prüfung bekommen - Wohnen vor Ort, um es bildlich zu beschreiben, eine große Jagdhütte für den ganzen Kurs - Rustikales und leckeres Essen direkt vor Ort - Die Lage der Jagdschule, ein ruhiges Lernen alleine oder in der Gruppe ist sehr gut möglich/ großer Garten - Praxis: Aufbrechen und Verwerten von Wild Alles in allem kann ich diese Jagdschule wirklich nur weiterempfehlen. Ich wünsche Dir/ Euch hiermit schon mal ein kräftiges Waidmannsheil! Vielen Dank nochmal an das Team, Malte Witz
Michael Schlombs schrieb am 30. August 2013 um 15:23:
Waidmannsheil! Habe einen 3-Wochen-Kompaktkurs besucht und kann nur sagen – absolut genial! Tolle Atmospähre, hervorragendes Team und eine sehr engagierte & motivierte Cheffin! Ich kann mir nicht vorstellen, dass man irgendwo anders bessere Lern- und Ausbildungsbedingungen vorfinden kann! Bitte macht weiter so und behaltet Eure Individualität!
Robin Falk schrieb am 7. August 2013 um 15:24:
Beste Jagdschule zum weiterempfehlen (06.07.- 26.07.2013 3-Wochen Kompaktkurs) Bemerkung: Der Wunsch den Jagdschein zu machen war schon lange vorhanden. Und so wurde von allen Seiten der Jagdschein unterstützt. Jetzt fehlte noch die Jagdschule und ein geeigneter Termin in den Ferien. Die Schulung von über fast ein Jahr kam nicht in Frage, also wurde nach einer kürzeren aber erfolgversprechenden Möglichkeit gesucht. Ein 3- Wochen Kompaktkurs sollte es werden. Der Jägerlehrhof Wendland viel durch die Eintragungen im Jagdschulatlas und durch die Empfehlung des Kreisjägermeisters in die engere Wahl. Durch ein Besuch und Gespräch war es dann entschieden. Unterricht, Unterkunft, Verpflegung, alles unter einem Dach und der Schießplatz in unmittelbarer Nähe, alles passte und war die richtige Entscheidung. Der Stoff und der Unterricht sind riesig und hammerhart. Doch braucht man Hilfe, ist immer jemand für einen da. Wer jedoch das Ziel hat, muss sich eben auch durchbeißen. Die Ausbilder und die Organisation sind super, in fachlicher und menschlicher Sicht. Theorie, Praxis, und Brauchtum werden bestens und genau auf die Prüfung zugeschnitten vermittelt. Ich kann nur jedem, der den Jagdschein erwerben will, diese Jagdlehrschule empfehlen. Mit freundlichen Grüßen und einem großem Waidmannsheil Dein Robin Falk
Jungjäger CL schrieb am 30. Juli 2013 um 15:25:
Hallo liebes Team vom Jägerlehrhof Wendland, nochmals vielen Dank für solch eine tolle Ausbildung!!! Euer einzigartiges Konzept des Lernens ist top! Die vergangenen 3 Wochen, hört sich lang an, vergingen jedoch fast wie im Flug, waren eine sehr schöne Zeit! Ich würde mich jeder Zeit wieder für einen 3-Wochen-Kompaktkurs bei euch anmelden, weil die Ausbilder richtig gut sind und nicht zuletzt, weil wir alle (auch die anderen Kursteilnehmer!) ein super Team waren. Ich habe mich stets auf den nächsten Tag gefreut und gespannt auf einen legendären Spruch von H.-D. Wohlfeld gewartet. Man sieht sich hoffentlich bald (beim Fallenlehrgang) wieder!!! mit vielen lieben Grüßen Jungjäger CL
Jungjäger CL schrieb am 30. Juli 2013 um 15:24:
Verfasser: Jungjäger CL Kurzinfo: Lernen in einer familiären Atmosphäre! (6.7.-26.7.2013/3-Wochen-Kompaktkurs) Bemerkung: Zu allem Anfang erst (noch) einmal ein rechtherzliches Dankeschön an alle Ausbilder! Ihr habt eine perfekte Mischung aus jeder Art von Ausbildung, vom klassischen Lehrer über deutsche Meisterin als Schießausbilderin bis hin zum wünscheswerten “Opa”(H.-D.Wohlfeld). Aber eins haben alle gemeinsam! Sie wissen sehr viel, haben aber leider nicht die Zeit, um noch mehr aus dem praktischen Jägerleben zu erzählen. In einer familiärer Atmosphäre wurde mit und ohne Ausbilder das “Brauchtum” stets gepflegt und so war der eine oder andere Morgen träge, allerdings brachte H.-D. Wohlfeld immer frischen Wind rein und so war der Unterricht, auch nach kürzeren Nächten, qualitativ anspruchsvoll und nie uninteressant! ..Man könnte noch so viel aus dieser schönen Zeit erzählen, jedoch liste ich die Vorteile mal kompakt auf… -TOP Ausbilder -familiäre Atmosphäre -Spaß kam nie zu kurz -gutes Essen -Wohngelegenheiten im Unterrichtshaus, sodass man auch abends beispielsweise die Präperate vom Unterricht nochmals durchgehen kann -ruhiger Lerngegend -Garten mit Hängmatten, Fußballtore, Tische + Bänke, etc. -und und und… mit freundlichen Grüßen und hoffentlich bis bald euer Jungjäger CL
Dr. Sabine Kramer schrieb am 7. Juli 2013 um 15:25:
Eine wunderbare Zeit habe ich in der Jägerausbildung (Manager II) auf dem Jägerlehrhof Wendland verbracht. Ich möchte allen Ausbildern einen Riesendank aussprechen. Die Ausbildung war komprimiert und auf den Punkt. Darüber hinaus ließ sich ein wunderbarer Nebeneffekt feststellen. Ich war nur noch damit befasst zu fragen, wer brütet wo, wer frisst wen, wann darf ich was jagen, etc. Unvorstellbar, aber die Ausbildung hatte trotz aller Anstrengungen einen Erholungscharakter von der täglichen Arbeit. Ich kann die Ausbildung auf dem Jägerlehrhof Wendland ohne Einschränkungen empfehlen. Herzliche Grüße Dr. Sabine Kramer
Dr. Stefanie Hildenhagen schrieb am 4. Juli 2013 um 15:26:
Kurzinfo: Einfach nur gut: eine herrliche und intensive Zeit (10.6. – 21.6.2013/Manager II) Bemerkung: Liebes Team vom Jägerlehrhof Wendland, auch auf diesem Weg möchte ich mich nochmals sehr herzlich bei Euch allen bedanken, dass Ihr es geschafft habt, mich zur Jungjägerin auszubilden. Ihr habt alles gegeben!!! Und Eure ganz spezielle Mischung macht Euch als Team so unschlagbar. Ich habe mich von Euch stets unterstützt gefühlt, auch in der Zeit, wo ich kaum glauben konnte, dass die Prüfung zu schaffen wäre. Und es ging ja nicht nur mir so! Aber unsere Gruppe und Ihr alle, wir wurden ein echtes Team und haben alle Hürden mit einander gemeistert und dabei nicht wenig gelacht!! Von all den anderen Emotionen der Prüfungskandidaten möchte ich hier nicht sprechen, aber sie waren da und das war auch gut so:) Jeder, der in Zukunft anstrebt,im Wendland auf dem Jägerlehrhof seine Prüfung abzulegen, wird spätestens dann wissen wovon ich rede:)) Aber all die Mühe hat sich gelohnt und die Zeit im Wendland möchte ich nicht mehr missen. Vielen lieben Dank an Claudia Sültemeier, Dieter Wohlfeld, Herr Nemetschek, Oliver Lisse und Birte Gausmann und dem Team des Gästehauses Sültemeier sowie der gesamten Familie Sültemeier für all Eure Herzlichkeit, das gute Essen und das “Brauchtum”. Bis bald im Wendland Eure Stefanie